Die überarbeitete Abrechnung

 

Unser Ziel war die Abrechnung für Sie noch angenehmer und vor allem effizienter zu gestalten. Daher haben wir uns nach vielen Kundengesprächen dafür entschieden, den generellen Ablauf etwas umzustellen.

Weniger ist mehr

Statt wie bisher 4 Schritte (Mitarbeiteraustritte, Fehlzeiten, Löhne & Gehälter, Abrechnung) haben wir die Abrechnung auf 2 Schritte reduziert.

News1

Löhne und Gehälter

Damit Sie schneller alle Mitarbeiter im Zugriff haben, haben wir die seitenweise Aufteilung abgeschafft (damit entfällt endlich das mehrfache „blättern“ auf die nächste Seite). Die neue Suche hilft Ihnen schnell den Mitarbeiter zu finden, den Sie bearbeiten oder kontrollieren wollen.

News2

Zusätzliche Zuschläge und Abzüge haben wir direkt an den Mitarbeiter angehangen. Damit erkennen Sie leichter, wie sich der Gesamtbetrag für die Abrechnung zusammensetzt. Außerdem kommt es so nicht mehr zu versehentlichen Falschzuordnungen von Lohnarten.

News3

Bei Mitarbeitern, deren Vertragsverhältnis im aktuellen Monat endet, zeigen wir Ihnen das Endedatum direkt in der linken Mitarbeiterbox an.

News4

Hinweis: Individuelle Zuschläge oder Abzüge legen Sie nun in den erweiterten Einstellungen Ihrer Firma an.

News5

Abwesenheiten

Vor der Abrechnung prüfen Sie alle erfassten Abwesenheiten und die Resturlaubstage Ihrer Mitarbeiter.

News6

Sie haben uns gespiegelt, dass Sie die Erfassung neuer Abwesenheiten bisher fast ausschließlich im Mitarbeiterkalender vornehmen. Daher haben wir uns entschlossen, die Erfassung neuer Abwesenheiten nicht mehr im Abrechnungsassistent zuzulassen.

Testabrechnung starten oder Fortschritt speichern

Wir wissen, dass Sie neben der Abrechnung noch viele andere Aufgaben haben. Daher haben wir eine ausdrückliche „Speicher“-Funktion eingebaut. Auf diese Weise können Sie Ihren bisherigen Fortschritt speichern, um später weiterzuerfassen.

News7

Bevor wir Ihnen die Abrechnungsergebnisse anzeigen, führen wir immer eine Testabrechnung durch. Erst wenn diese erfolgreich abgeschlossen wurde, steht die Echtabrechnung und damit der Monatsabschluss zur Verfügung.

Wenn Sie die Testabrechnung gestartet haben, können Sie sich nun abmelden. Wir schicken Ihnen eine E-Mail, wenn die Abrechnung fertiggestellt wurde. Sobald Sie sich anmelden, erhalten Sie die Möglichkeit sich die Abrechnungübersicht anzuzeigen, um die Testabrechnung zu überprüfen.

News8

Abrechnungsübersicht und Echtabrechnung

Bisher mussten Sie sich alle Informationen zur Überprüfung Ihrer Abrechnung aus Sammelberichten zusammensuchen. Das ist äußerst unvorteilhaft (vor allem, wenn mehrere Korrekturen verrechnet wurden).

Wir zeigen Ihnen die Ergebnisse der Abrechnung daher nun direkt im Produkt, damit Sie sich vom Erfolg der Abrechnung überzeugen können.

News9

Die Arbeitgeberaufwände setzen sich aus den einzelnen Positionen für Sozialversicherung, Steuern, Löhne & Gehälter und sonstigen Zahlungen (Privatinsolvenz, Altersvorsorgen, Zuschuss zur Krankenversicherung, …) zusammen. Jetzt können Sie endlich auf einen Blick sehen, in welcher Höhe die tatsächlichen Beiträge pro Krankenkassen ermittelt wurden.

News10

Denselben Grad der Transparenz haben wir auch für Ihre Mitarbeiter geschaffen. Dort erkennen Sie von links nach rechts, wie sich das Brutto zum Auszahlungsbetrag entwickelt. Rufen Sie sich den individuellen Lohnschein für einen konkreten Mitarbeiter auf. So können Sie schneller herausfinden, wie sich die Abrechnung zusammensetzt. Und das ohne, dass Sie sich zum gesuchten Mitarbeiter vorarbeiten müssen.

News11

Hinweis: Die bisher bekannten Dokumente der Testabrechnung erstellen wir natürlich weiterhin. Sie finden das Dokument, wie bisher im Bereich „Dokumente“.

Wenn alle Ergebnisse nach Ihren Vorstellungen sind, klicken Sie auf „Echtabrechnung durchführen“ und bestätigen Sie, dass die Abrechnung bereit zur Übernahme ist. Das war’s!

News12

Außerdem haben wir 3 Termine für Online-Präsentationen vorbereitet, an denen wir Ihnen die Abrechnung gerne vorstellen. Klicken Sie [hier], um teilzunehmen.

Privat-, bzw. Verbraucherinsolvenzen abrechnen

Wir bekommen zunehmend mit, dass die Zahl der Mitarbeiter unserer Kunden, die auf die Privatinsolvenz zurückgreifen müssen, steigt. Damit Sie Ihrer Pflicht als Drittschuldner ordnungsgemäß nachkommen können, ohne manuell pfändbare Beträge zu ermitteln, haben wir Sage Entgelt & Personal um die Abrechnung von Privatinsolvenzen erweitert. Sie finden die neuen Felder im Bereich „Arbeitsverhältnis“ der Mitarbeiterdetails.

News13

News14

Gern stellen wir Ihnen alle Neuerungen in einer kurzen Online-Präsentation vor. Melden Sie sich dazu einfach kostenfrei an.
Jetzt anmelden und mehr erfahren.

 

Schreibe einen Kommentar